Meditationen

Agnihotra Feuerzeremonie

agnihotraDauer ca. 45 Min.

Jeden Mittwoch um 19:00 im Licht und Heilzentrum

Täglich mache ich zu den Sonnenuntergängen Agnihotra, Wer sich um diese Zeiten mit mir verbinden möchte ist herzlich dazu eingeladen.

Egal an welchen Ort du bist.

Wer keine Feuerschale besitzt, kann gerne auch eine Kerze anzünden.

Die Sonnenuntergänge richten sich nach der Zeitzone Salzburg. Dauer ca. 15 Min.

Nächte Neumondzeremonie Do.19.Okt. von 18:11 bis 19:11

 Das Feuerritual Agnihotra wirkt besonders stark, wenn bei seiner Durchführung ein Mantra gesungen wird. Die in Indien seit Jahrtausenden zum Sonnenauf- und zum Sonnenuntergang rezitierten Mantras stärken die göttliche Ordnung in uns und stellen die Verbindung zur Natur wieder her. Zu jeder Tageszeit kann zudem das Tryambakam zur energetischen Reinigung und zur Unterstützung der Selbstheilung verwendet werden. Gudrun Ferenz beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Agnihotra. Ihre kraft- wie gefühlvoll gesungenen Mantras machen das Einüben der Texte leicht und können auch während des Rituals abgespielt werden. Erlebe es selbst, wie alles aufatmet.

Laßt uns die Welt gemeinsam positiv verwandeln.

Neumond Mantra 

wer eine Mala hat bitte 108 mal folgende Worte.

Wird gesprochen wir gelesen:

Shvia Shambo Shambo Shiva Shambo Mahadeva

Hara Hara Hara Hara Mahadeva Shiva Shambo Mahadeva

Halahaladhara Shambo Anatha Natha Shambo

Hari OM Hari OM Hari OM Namah Shivaya

Hari OM OM OM Hari OM OM OM hari OM Namah Sivaya.

Übersetzung:

Shiva du bist die Quelle allen Glücks (Shambo)! Großer Gott

( Mahadeva), Du vernichtest ( Hara) unsere Verstrickungen und Illusionen!

Um die Welt zu retten hältst (Dhara) Du das schreckliche Gift ( Halahala), welches aus dem Urmeer auftauchte, in Deiner Kehle. Du bist der Herr ( Natha) aller Hilf- und Schutzlosen ( Anatha). Wir preisen Dich immer und immer wieder: Hari Om Namah Shivaya.